Entdecke auf dieser wunderbaren Autotour die mecklenburgische Schweiz mit ihrer wunderschönen Landschaft, versteckten Schlössern und Gutshäusern sowie herrlicher Natur. Folge mit Deinem Auto den geschwungenen Straßen und gewinne ganz neue Einblicke in die Kulturlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns.

Nach meiner erfolgreichen Blogparade mit den „schönsten Roadtrips“ habe ich die neue Beitragskategorie „Touren“ geschaffen. Hier werde ich einige meiner schönsten Autotouren veröffentlichen.

Nachfolgend findest Du eine Routenbeschreibung für eine Autotour in Mecklenburg-Vorpommern zum selber Fahren. Sie besteht aus einer Karte sowie einer tabellarischen Wegbeschreibung. Im Anschluss findest Du eine Erläuterung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Routenbeschreibung

Autotour Mecklenburg-Vorpommern

Wegpkt.Adresse
StreckeWegbeschreibung
A/BTeterow
Marktplatz 1
17166 Teterow
Ausgangspunkt
1Burg Schlitz
Burg Schlitz 2
17166 Hohen-Demzin
9,0 km
12 Min.
Fahre in Teterow entsprechend der Ausschilderung zur B108 Richtung Waren (Müritz). Folge dem Straßenverlauf der B108 ca. 8 km.
Biege bei dem großen Einfahrtstor rechts ab und fahre hinauf zur Burg Schlitz.
2Schloss Schorssow
Am Haussee 3
17166 Schorssow

5,2 km
8 Min.
Verlasse das Gelände der Burg Schlitz und fahre auf die B108 zurück in Richtung Waren (Müritz).
Folge dem Straßenverlauf für 3,6 km bis nach Ziddorf
Biege hier links ab in die Schulstraße und fahre weitere 1,3 km.
Biege links in die Straße am Haussee, wo Du vor Dir schon das Schloss Schorssow siehst.
3Schloss Ulrichshusen
Seestraße 14
17194 Schwinkendorf
12 km
17 Min.
Verlasse das Gelände des Schlosses und fahre zurück nach Ziddorf.
In Ziddorf biegst Du links auf die B 108 in Richtung Waren (Müritz) und folgst dem Straßenverlauf für 6 km nach Moltzow.
In Moltzow biegst Du am Ortsende links ab in die Schulstraße.
Folge der Schulstraße bis nach Rambow. Halte Dich an der Weggabelung zwischen durch rechts.
In Rambow biegst Du rechts ab auf die Seestraße und folgst der Straße bis Du links Hand das Schloss Ulrichshusen entdeckst.
4Waren (Müritz)
Neuer Markt
17192 Waren
19,0 km
20 Min.
Verlasse das Schlossgelände wieder auf die Seestraße und fahre wieder in die Richtung (Westen), aus der Du gekommen bist.
Folge dem Straßenverlauf, den Du gekommen bist zurück nach Rambow und durchquere den Ort in die Richtung, aus der Du gekommen bist, bis nach Moltzow.
Dort angekommen, biegst Du wieder links ab auf die B108 Richtung Waren (Müritz).
In Waren folgst Du der Ausschilderung zum Stadtzentrum.
5Schloss Groß Plasten
Parkallee 36
17192 Groß Plasten
12,8 km
15 Min.
Fahre aus dem Stadtzentrum heraus auf die B192 in Richtung Osten (Neubrandenburg).
Biege nach etwa 10,4 km (am kleinen Bahnhof) auf die B194 Richtung Stavenhagen/Demmin. Folge der B194 bis nach Groß Plasten, wo Du nach ca. 700 m rechts abbiegst und der Ausschilderung bis zum Schloss folgst.
6Schloss Varchentin
Dorfstraße
17192 Varchentin
5,8 km
7 Min.
Fahre wieder die Parkallee zurück bis zur B194 und biege dort rechts auf die B194 in Richtung Norden ab.
Folge der B194 für ca. 4,4 km und biege in Varchentin links ab in die Dorfstraße, wo Du das Schloss bereits vor Dir siehst.
7Schloss Kittendorf
Dorfstraße 47
17153 Kittendorf
6,1 km
7 Min.
Verlasse Varchentin über die Dorfstraße wieder und biege wieder auf die B194 in Richtung Norden ab.
Fahre ca. 6 km die B194 bis Du in Kittendorf linkerhand das Schloss Kittendorf siehst.
8Schloss Basedow
Dorfstraße 102
17139 Basedow
24,3 km
27 Min.
Verlasse das Schlossgelände wieder auf die B194 und fahre weiter Richtung Norden.
Folge der B194 bis Jürgenstorf (ca. 4,3 km) und biege dort links ab in die Zetteminer Str. und folge dem Straßenverlauf durch den Ort Zettemin hindurch für ca. 7,2 km.
Biege am Ende der Straße rechts ab und folge der L202 für 5,2 km bis kurz vor dem Ort Gielow.
Hier biegst Du links ab in die Straße der Einheit.
Folge dem Straßenverlauf um den Ortskern herum und biege nach ca. 1,3 km rechts ab (Richtung Gessin).
Folgee erneut dem Straßenverlauf bis Basedow, dort siehst Du rechter Hand das Schloss Basedow.
9Malchin
Am Markt 1
17139 Malchin
8,5 km
12 Min.
Verlasse Basedow auf der Wargentiner Str. Richtung Nordwesten.
Am Ende der Wargentiner Str. biegst Du nach rechts ab und fährst nach Malchin.
A/BTeterow
Marktplatz 1
17166 Teterow
14,7 km
14 Min.
Folge der Ausschilderung zur B104 und verlasse Malchin in Richtung Westen. Fahren bis nach Teterow.

Sehenswürdigkeiten

Entdecke entlang dieser wunderbaren Autotour Mecklenburg-Vorpommern sieben herrliche Schlösser und zwei heimelige Ortschaften. Auf geht’s:

(A/B) Teterow (mit kleinem Stadtspaziergang)

In Teterow empfiehlt es sich auf dem Marktplatz einen Parkplatz zu suchen und zunächst das über 100 Jahre alte Rathaus sowie den Hechtbrunnen zu bestaunen. Sehenswert ist vor dem Rathaus auch die in den Boden eingelassene Metallplakette, die den geografischen Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns markiert.

Autotour Mecklenburg-Vorpommern

Im Anschluss daran empfehle ich einen kurzen Abstecher hinter das Rathaus zur St. Peter und Paul Kirche machen. Die Kirche ist ein schönes Beispiel der Backsteingotik und kann besichtigt werden.

Wenn Du hinter dem Rathaus der Schulstraße nach Norden folgst, erreichst Du in wenigen Gehminuten das Mühlenviertel mit dem Mühlenteich, das Feuerwehrspitzenhaus sowie die Stadtmühle.

Folge von dort der Mühlenstraße, dann der nördlichen Ringstraße, bis Du zur Rostocker Straße kommst und eines der beiden imposanten Stadttore – hier das Rostocker Tor – vor Dir siehst.

Folge dann der Rostocker Straße nach Süden, am Marktplatz vorbei der Malchiner Straße, bis Du das Malchiner Stadttor erreichst. Nahe des Torhauses finden Du die Touristeninformationen sowie ein kleines Stadtmuseum.

Schlendere auch in die anderen Seitenstraßen und entdecke den ein oder anderen kleinen Dorfladen. Anschließend geht‘s zurück zum Auto und weiter zum nächsten Etappenziel.

(1) Burg Schlitz

Das nächste Ziel auf dieser Route ist Burg Schlitz. Das Anfang des 19. Jahrhunderts von Hans von Schlitz in Auftrag gegebene klassizistische Schloss steht auf den Resten einer alten Burg oberhalb der Bundesstraße 108. Nach einer aufwendigen Sanierung beherbergt das Schloss heute ein exklusives 5-Sterne-Hotel. Der wunderbare Innenraum ist mit seinen verschiedenen Salons sowie dem beeindruckenden Rittersaal ausschließlich Hotelgästen vorbehalten. Sehenswert ist der 180 Hektar große Landschaftspark, der sich um das Schloss erstreckt. Im Park sind über 30 verschiedene Denkmäler zu entdecken. Gleich hinter dem Schloss ist der Nymphenbrunnen sowie die Karolinen-Kapelle zu sehen. Nach einem Spaziergang um das Schloss und einen kurzen Abstecher in den Landschaftspark geht es weiter zum nächsten Etappenziel.

(2) Schloss Schorssow

Als nächstes erwartet Dich Schloss Schorssow am Ufer das Haussees. Das ursprüngliche Herrenhaus wurde im 18. Jahrhundert von den von Moltkes errichtete und im 19. Jahrhundert klassizistisch zu einem 3-flügligen Schloss verändert. Nach mehreren Besitzwechseln in den vergangenen 200 Jahren und Nutzung als Flüchtlingsheim sowie Schule zu DDR-Zeiten wurde es 1995 aufwendig saniert und zu einem Hotel umgebaut. Lohnenswert ist ein Spaziergang durch den englischen Landschaftspark, der das Schloss umgibt.

(3) Schloss Ulrichshusen

Autotour Mecklenburg-Vorpommern Schloss Ulrichshusen

Auf Schloss Schorssow folgt nun Schloss Ulrichshusen, das äußerlich unverkennbar an seine Geschichte als Burg erinnert. Nach dem das vorherige Gebäude einem Brand zum Opfer fiel, wurde das Schloss Anfang des 17. Jahrhunderts in seiner heutigen Erscheinung von den Maltzans erbaut. Die Anlage besteht aus dem Hauptgebäude inklusive Torhaus, einer Scheune sowie einem Landschaftspark mit mehreren Seen. Auch dieses Gebäude hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich und ging im 18. sowie 19. Jahrhundert durch verschiedene Hände. Nach der Wiedervereinigung konnte die Familie Maltzan das Gebäude zurück erwerben und hat es seitdem aufwendig restauriert. Heute beherbergt das Schloss ebenfalls ein Hotel. Nach vorheriger Anmeldung und Zahlung einer kleinen Gebühr kann das Schloss bei einer Führung besichtigt werden.

(4) Waren (Müritz)

Eine der wohl bekanntesten Städte der Urlaubsregion mecklenburgischen Seenplatte ist Waren. Starten solltest Du mit einer Erkundungstour in der historischen Altstadt mit ihren zwei imposanten Kirchen St. Marien und St. Georgen. Bei einer Turmbesteigung in der Kirche St. Marien kannst Du Dir einen wunderbaren Überblick über Stadt und Land verschaffen. Eine weitere Besonderheit in Waren sind die zwei Rathäuser. Das noch existierende alte Rathaus findest Du am alten Markt. Am neuen Markt ist folglich das neue Rathaus zu finden. In diesem eleganten Gebäude im Tudorstil ist übrigens auch das kleine Stadtmuseum untergebracht, welches besichtigt werden kann.

Die neuste Attraktion von Waren ist das Müritzeum, dass mit seinem beeindruckenden Aquarium sowie einer umfangreichen Ausstellung über die Natur der mecklenburgischen Seenplatte informiert.

(5) Schloss Groß Plasten

Das nächste Schloss auf dieser Tour befindet sich in Groß Plasten. Das ursprüngliche eingeschossige Hauptgebäude wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Herrenhaus durch die Familie Normann erbaut. Erst die spätere Besitzerfamilie von Michael gestaltete das Haupthaus im Neo-Barockstil um und ergänzte eine zweite Etage sowie ein Quergebäude mit einer Terrasse. Auch dieses Ensemble wurde zu DDR-Zeiten durch die Nutzung als Schule, Kinderferienanlage sowie Gemeindezentrum heruntergewirtschaftet. Mitte der 90iger Jahre ging das Schloss in Privatbesitz über, wurde aufwendig saniert und wird seitdem als Schlosshotel genutzt.

Zum Schloss bzw. Ort Groß Plasten gehört eine Kirche mit sehenswerte Kuppeldach, die 1901 ebenfalls im Neo-Barockstil errichtet wurde.

(6) Schloss Varchentin

Autotour Mecklenburg-Vorpommern Schloss Varchentin

Das von der Größe wohl beeindruckendste Schloss erwartet Dich in Varchentin. Der in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Gottlieb Jenisch im Tudorstil erbaute Gebäudekomplex besteht aus drei imposanten Flügeln, die von Zinnen sowie unterschiedlichen Türmen gekrönt werden. Zur Anlage gehören mehrere vorgelagerte Wirtschaftsgebäude sowie ein großer, nach Plänen von Peter Joseph Lenné gestalteter Landschaftspark.

Im Gegensatz zu den bisher besichtigten Schlössern ist diese Anlage in einem bemitleidenswerten Zustand. Nach einer Plünderung zum Ende des zweiten Weltkrieges und Nutzung als Flüchtlingsheim sowie Schule zu Zeiten der DDR ist das Gebäude stark verfallen.  Ab 2016 versuchte ein Verein das Schloss wieder öffentlich zugänglich zu machen. Eine Besichtigung ist bisher nicht möglich.

(7) Schloss Kittendorf

Schloss Kittendorf beeindruckt mit seiner schönen Fassade sowie einem fünfstöckigen Turm. Das Mitte des 19. Jarhunderts von der Familie von Oertzen in Auftrag gegebene Herrenhaus wurde nach nur fünf Jahren Bauzeit fertiggestellt. Von den weiteren Gutsgebäuden ist lediglich das Schwedenhaus erhalten geblieben, das etwas abseits vom Schloss an der Dorfstraße (Nr. 36) zu finden ist. Auch hier schmiegt sich ein großzügigen Landschaftspark um das Ensemble, der nach Entwürfen von Lenné gestaltet wurde. In der DDR verfiel dass Schloss zusehends aufgrund fehlender Instandhaltung. Anfang der 90iger Jahre wurde es von einem Berliner Unternehmer gekauft, der das Schloss liebevoll restaurierte. Seit Mitte der 90iger Jahre wird das Gebäude ebenfalls als Hotel genutzt.

(8) Schloss Basedow

Ein weiteres Etappenziel auf dieser Autotour ist das beeindruckende Schloss Basedow mit seiner umfangreichen Gutsanlage (siehe Beitragsbild). Das heutige Schloss geht zurück auf eine Burg aus dem 15. Jahrhundert, die die Adelsfamilie Hahn errichten ließ. Die heutige Erscheinung erhielt das Schloss durch umfangreiche Umbau- und Erweiterungsarbeiten nach Plänen von Friedrich August Stüler im 19. Jahrhundert. Etwa zur gleichen Zeit wurde auch der Landschaftspark von Lenné im englischen Stil geschaffen. Er gilt als einer der Hautwerke von Lenné außerhalb seines Wirkens in Potsdam. Auch diese Schlossanlage hat in der DDR-Zeit stark gelitten. Heute gehören die einzelnen Gebäude der Schloss- und Gutsanlage verschiedenen privaten Eigentümern. Eine Besichtigung des Schlosses ist nur sehr eingeschränkt und nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.

(9) Malchin (mit Stadtspaziergang)

Zum Ende der Rundfahrt geht es zum kleinen Ort Malchin am Kummerower See. Im Ort angekommen, ist es am besten einen Parkplatz am Markt in der Nähe des Rathauses aufzusuchen. Von hier aus kann man sternförmig die bekanntesten Sehenswürdigkeiten erkunden.

Nachdem Du das Rathaus bewundert hast, ist ein kleiner Abstecher zur St. Johannis Kirche (Backsteingotik aus dem 15. Jahrhundert) ratsam. Anschließend empfehle ich vom Markt aus die Karl-Dressel-Straße bzw. Steinstraße hoch und anschließend wieder herunter zu flanieren. Am Ende sind nämlich jeweils die alten Stadttore zu bewundern – das Kalensche Tor im Norden und das Steintor im Süden.

Zu guter letzt geht es noch zum Fangelturm, einem Wehrturm des Stadtwalls aus dem 15. Jahrhundert. Hierzu folgt man der Mühlenstraße in östlicher Richtung, biegt an der Teichstraße links und am Teichberg gleich wieder nach rechts ab. Von dort aus ist der imposante Backsteinbau bereits zu sehen.

(A/B) Teterow

Wenn Du dem oben beschriebenen Tourenverlauf folgst, kommst Du schließlich wieder in Teterow an.

Tipp für die Autotour Mecklenburg-Vorpommern:

Ich bin immer sehr gern in der mecklenburgischen Schweiz unterwegs. Mich begeistern immer die vielen alten Schlösser und Gutshäuser, die in nahezu jedem Ort auf der Autotour Mecklenburg-Vorpommern zu finden sind. Daher kann ein zusätzlicher Abstecher in die Ortschaften am Wegesrand nicht schaden. In der Regel kannst Du dort ein wunderbares, wenn auch nicht immer gut erhaltenes, altes Gemäuer entdecken.

 

Text: AS
Fotos: AS
Kartenausschnitt: © OpenStreetMap contributors, routing and imagery HeiGIT @ Heidelberg University, cartography by Maxim Rylov.

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here