Als ich vor rund drei Jahren mit dem Bloggen begonnen habe, hätte ich nie gedacht, dass ich jemals so weit komme und so viel schreiben werde. Damals habe ich Blogs bewundert, die mit Durchhaltevermögen bereits über 200 Blogbeiträge veröffentlicht hatten. Nun habe ich es selber geschafft. In diesem Beitrag möchte ich meinen Weg bis zum 200. Blogbeitrag mit Dir teilen.

Ich habe glücklicher Weise ein Thema gefunden, über das ich gerne schreibe und so bekomme ich es irgendwie hin, nahezu wöchentlich einen Beitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen. Dabei gibt es durchaus Tage bzw. Wochen, an denen mir der Text einfach so rausfliest. An anderen Tagen ist es hingegen eine Qual, überhaupt etwas zu recherchieren und einen Satz zu schreiben.

Den Anfang machten die Ratgeberbeiträge

Weil ich zu Beginn nicht wusste, wie ich an Autos komme über die ich schreiben konnte, habe ich mit Ratgeberbeiträgen angefangen und zunächst eine Reihe von Artikeln mit Tipps für den Kauf eines Gebrauchtwagens veröffentlicht (hier ist die Überblickseite zum Gebrauchtwagenkauf).

Daneben sind diverse weitere Ratgeberbeiträge entstanden, die ich in den Rubriken Auto fahren, Auto kaufen, Fahrzeugpflege und Fahrzeugtechnik zusammengefasst habe. Darunter sind Artikel zur richtigen Autowäsche, für einen Technik-Check an der Tankstelle oder welches aktuell die beste Autofarbe ist. 

Die bisherigen Highlights bei den Autos

Später habe ich dann erst angefangen über meine ehemaligen Autos, sowie dann auch über Autos meiner Freunde und Bekannten zu schreiben. Irgendwie hat es sich sukzessiv ergeben, dass ich immer wieder Gelegenheiten und Autos gefunden habe, über die ich schreiben konnte.

Bei den Fahrberichten waren natürlich einige sehr spannende Fahrzeuge dabei, die ich selbst fahren durfte. So war der Ausflug mit einem Aston Martin V8 Vantage ein ganz besonderer Ritt. Den kleinen britischen Sportwagen mit seiner überbordenden Leistung muss man erst mal gebändigt bekommen. Ein krasser, aber ebenso erlebenswerter Wagen war der BMW M550i xDrive. Der 5er hat zwar ähnlich viel Leistung wie der Aston Martin, geht damit aber viel eleganter um. Der BMW zeigt wie entspannt und sicher sich so viel Leistung fahren lässt. Aber auch andere moderne Exoten waren dabei, wie beispielsweise ein Maserati Levante, ein Ferrari California oder ein Jaguar i-Pace.

Neben modernen Autos sind unter den bisher veröffentlichten Fahrberichten auch einige spannende Klassiker gewesen. So war ich unterwegs mit einem Barockengel – oder auch bekannt als BMW V8. Mit diesem Klassiker ist man unterwegs wie zu Großvaters Zeiten und fühlt sich schon schnell, auch wenn die Tachonadel nur 80 km/h anzeigt.

Die Lowlights unter den Beiträgen

Gerade die Tage, an denen ich mich schwer mit dem Schreiben eines Artikels tue, kommt meist auch wenig Qualität heraus. So sind Beitrage entstanden, auf die ich nicht stolz bin, die aber dennoch irgendwie zu meinem Blog dazu gehören. So sind hier als Beispiel „Warum wir Autos vermenschlichen und ihnen Namen geben“ oder „Die Straße als Autobazar – Öffentliche Straße dient als Marktplatz zu nennen. Beim Stöbern durch mein Blog kannst Du natürlich selbst entscheiden, was für Dich ein guter oder schlechter Beitrag ist.

Zum 200. Blogbeitrag einige Statistiken

Anbei einiges an Statistik zu meinen bisherigen Beiträgen So habe ich es unter meinen 200 Blogbeiträge auf nunmehr

  • 72 Fahrberichte,
  • 74 Ratgeberartikel,
  • 48 Reportagen,
  • 4 Techniklexikonbeiträge,
  • 2 Tourenbeschreibungen

geschafft.

Darunter sind die fünf am meisten gelesenen Artikel:

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen treuen Lesern bedanken, die regelmäßig bei vecartec.de vorbeischauen. Seid gespannt, was mir noch alles an Inhalten in den kommenden Monaten und hoffentlich Jahren noch einfallen wird.

Text: AS
Foto: AS

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here