Der Kleinste unter den Ingolstädtern – Der Audi A1 im Fahrbericht

Eingetragen bei: Fahrberichte | 1

Fahrbericht Audi A1Der Audi A1 schließt aktuell die Fahrzeugflotte der Ingolstädter nach unten ab. Nach dem mäßigen Erfolg des Audi A2 hat man sich bei Audi nach 5 Jahren Abstinenz im Kleinwagensegment entschieden, es mit einem neuen Modell noch einmal zu versuchen. Mit hoher Verarbeitungsqualität und vielen Gestaltungsmöglichkeiten will der Audi A1 vor allen Dingen dem Mini Konkurrenz machen. Für einen Fahrbericht konnte ich mit einem gepflegten Exemplar von 2011 eine Spritztour machen.

 

Anzeige

 

Der Besitzer nennt den von mir gefahrenen Audi A1 liebevoll „Einkaufstasche“. Im Kontrast zu der Lackierung in „Misanorot“ wirken die zwei silbernen Dachbögen des Zweitürers wirklich wie Henkel eines Einkaufsbeutels. Der Spitzname passt also irgendwie. Auf alle Fälle findet man den A1 in dieser Farbkombination auf Parkplätzen zwischen den vielen schwarzen, grauen und silbernen Autos schnell wieder.

 

Erfreulich eigenständiges Design

Mit dem markentypischen Kühlergrill ist der A1 jedenfalls sofort als Audi zu erkennen. Was mir gleich positiv auffällt, ist das eigenständige Außendesign. Damit differenziert sich das kleinste Modell von Audi sehr gut von den doch sehr ähnlich gehaltenen Limousinen A4, A6 sowie A8. Von außen fällt mir ebenfalls die hohe Verarbeitungsgüte des Audis auf. Sehr schmale Karosseriespalte und Fugen, satt schließende Türen sowie die geringen Windgeräusche lassen das Gefühl aufkommen, in einem Auto einer höheren Fahrzeugklasse zu sitzen.

Fahrbericht Audi A1

 

Verarbeitung überzeugt innen wie außen

Nicht nur beim Äußeren kommt beim Audi A1 Freude auf, auch die inneren Werte können mich überzeugen. Die Verarbeitung ist innen genauso hochwertig wie außen. Bedienelemente, Schalter und Regler klicken satt und fassen sich dank Metallapplikationen oder Softlack gut an. Gegen Aufpreis kann man den Innenraum mit Farbakzenten an den Lüftungsdüsen sowie weiteren Alu-Applikationen zusätzlich aufwerten. Mit den runden Lüftungsdüsen, dem Drei-Speichen-Lenkrad und den klassischen Rundinstrumenten wirkt der Innenraum auf mich richtig sportlich.

Fahrbericht Audi A1

Auf den vorderen Plätzen finden zwei Erwachsene ausreichend Platz. Da beim von mir gefahrenen Zweitürer das Dach im Vergleich zum Viertürer früher abfällt, kann es hinten für große Passagiere etwas eng werden. Außerdem ist der Zustieg zu den hinteren Plätzen ziemlich beschwerlich. Wer also häufig zu dritt oder viert unterwegs ist, greift besser zum Viertürer.

 

Motor und Fahrwerk lassen Freude aufkommen

Der verbaute Vierzylinder-Benziner mit knapp 1,4-Litern Hubraum und 122 PS macht im Stadtverkehr richtig Spaß. Mit der leichtgängigen sowie exakten 6-Gang-Schaltung kann ich gut im Berliner Stadtverkehr mitschwimmen. Selbst auf Landstraßen sowie Autobahnen stehen bei dem kleinen Turbomotor genug Reserven für Überholmanöver sowie zügiges Vorankommen zur Verfügung. Das im Wagen verbaute Standardfahrwerk bietet einen guten Kompromiss aus Sportlichkeit sowie Fahrkomfort. Die Kombination aus Motor, Getriebe und Fahrwerk lässt richtig Fahrfreude aufkommen und wirkt auf mich, als sei man mit einem größeren Audi-Modell unterwegs.

 

Durchaus als Erstwagen geeignet

Die hochwertige Verarbeitung, die Fülle an Ausstattungsmöglichkeiten sowie die zum Teil sehr leistungsstarken Motorisierungen lassen kaum den Wunsch nach einem größeren Auto aufkommen. Wenn man nicht unbedingt mehr Platz für Passagiere oder Gepäck braucht, ist der Audi für mich sogar als Erstwagen gut geeignet.

 

Als Gebrauchter steht der Audi A1 solide da

Der Audi A1 fällt im Kleinwagensegment als Gebrauchter mit erfreulich wenig Mängel auf. Als Anfällig gelten die Bremsen und gelegentlich die Zündspulen sowie das Doppelkupplungsgetriebe. An den anderen Bauteilen von Motor, Elektrik und Fahrwerk gibt es nur selten etwas auszusetzen.

Einen jungen gebrauchten A1 bekommt man bereits ab 8.000,- €. Mit meiner vorkonfigurierten Suche kannst Du Dir wie immer schnell einen Marktüberblick verschaffen.

 

Leistungsdaten des von mir gefahrenen Audi A1

Motor:Reihen-4-Zylinder-Benzinmotor
Kraftübertragung:6-Gang-Handschaltung (Frontantrieb)
Hubraum:1.390 cm³
max. Leistung:90 kW / 122 PS
Beschleunigung von 0-100 km/h:9,0 s
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kombiniert):5,4 l
Höchstgeschwindigkeit:203 km/h
Abmessungen (L x B x H):3.954 x 1.740 x 1.416 mm

 

One Response

  1. Basti

    Ich kann dem Autor nach einer Woche Fahrspaß an der Costa Blanca und Valencia nur zustimmen. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ein Kleinwagen so viel Fahrspaß bietet. Die Beschleunigung, Agilität und Komfort des A1 (S line, 1,4 TFSI) haben mich überzeugt. Einzig die „Rundumsicht“ ist etwas eingeschränkt.

Hinterlasse einen Kommentar