In meinem neuen Beitrag möchte ich mich wieder einem meiner ehemaligen Autos widmen. Dieses Mal geht es um ein gebrauchtes BMW 1er Coupé mit dem 2,0-Liter-Benzinmotor. Das Auto gefällt mir bis heute aufgrund seiner gelungenen Coupé-Form und als schicker kleiner Flitzer für Stadt und Landstraßen. Ich habe das 1er-Coupé aus dem Baujahr 2011 in Spacegrau als jungen Gebrauchtwagen mit ca. 17.000 km bei einem BMW-Händler in Süddeutschland für rd. 20.000 € gekauft.

Die Karosserie

Das BMW 1er Coupé hat eine schicke kleine Coupé-Silhouette. Besonders gut gefallen mir bis heute die ausgeprägte Schulterlinie und die nach oben gezogene Abrisskante am Heck. Die Coupé-Form wird besonders betont, wenn man sich das Chromeline-Exterieur mit der verchromten Einfassung der Seitenscheiben gönnt. Mein 1er hatte das leider nicht und eine Nachrüstung hätte seinerzeit über 1.000 € gekostet.

Fahrbericht BMW 1er Coupé E82 120i

Das Coupé bietet wunderbar große Türen zum Einsteigen und eine ausreichend große Kofferraumklappe, um auch etwas sperriges Gepäck gut einladen zu können. Das durch den „Bürzel“ verlängerte Heck kommt fast vollständig dem Kofferraum zu Gute, so dass dieser größer als beim normalen 1er erscheint.

Bei hohen Tempo  habe ich starke Windgeräusche an der A-Säule bemerkt und bei Geschwindigkeiten über 200 km/h zog es gelegentlich durch die geschlossenen Seitenscheiben. Auch war die Frontscheibe bei mir sehr anfällig für Steinschläge. Hier hätte ich mir mehr aerodynamischen Feinschliff gewünscht.

Der Antrieb

Der 4-Zylinder Benzinmotor passt nur eingeschränkt zum schnittigen Aussehen des BMWs. In Kombination mit der Handschaltung ist der Motor in den unteren Gängen kurz übersetzt, so dass man an einer Ampel schnell weg kommt. Nach oben geht dem Motor dann trotz 170 PS schnell die Puste aus, so dass häufiges Runterschalten erforderlich ist.

Die Handschaltung hat mir insgesamt gut gefallen, manchmal störte mich aber das knorplige Einrasten der Gänge.

Mein verbauter Motor hatte trotz seiner geringen Laufleistung hin und wieder kleine Aussetzer. So lief er beispielsweise beim Starten manchmal nur auf drei Zylindern. Auch gab es beim Beschleunigen gelegentliche Aussetzer im Durchzug. Mehrere Besuche und Recherchen im Internet ergaben, dass die auf Direkteinspritzung umgerüsteten BMW-Vierzylinder Probleme mit den Zündspulen haben können. Diese wurden bei mir zwei Mal beim Vertragshändler auf Kulanz ausgetauscht, allerdings ohne besonderen Erfolg. Das gelegentliche Ruckeln beim Fahren blieb bestehen.

Im Nachhinein wäre wohl der kleine Sechszylinder-Motor als 125i Coupé die bessere Wahl gewesen.

Die Technik

Motor:4-Zylinder-Benzinmotor
Kraftübertragung:Sechsgang-Schaltgetriebe (Heckantrieb)
Hubraum:1995 cm³
max. Leistung:125 kW / 170 PS
Beschleunigung von 0-100 km/h:7,8 s
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kombiniert):6,9 l
Höchstgeschwindigkeit:224 km/h
Abmessungen (L x B x H):4.360 x 1.748 x 1.423 mm

Das Fahrwerk

Das Standard-Fahrwerk ist BMW-typisch sportlich ausgelegt. Das knackige Fahrverhalten und die direkte Lenkung machen gerade auf kurvenreichen Landstraßen besonders viel Spaß. Dafür werden aber grobe Verwerfungen im Straßenbelag kaum gefiltert an die Passagiere weitergegeben. Auch wirkt die Lenkung bei längeren Autobahnetappen für meinen Geschmack zu unruhig.

Im Gegensatz zum bei mir verbauten Motor machte mir das Fahrwerk jedenfalls viel Freude.

Der Innenraum

Der Innenraum ist für 2 Personen ausreichend groß geschnitten. Selbst im Fond kommen zwei weitere Passagiere für eine kürzere Strecke gut unter. Auf den bei mir montierten Sportsitzen mit Teilleder habe ich immer gut gesessen und ausreichend Seitenhalt gefunden.

Das Cockpit lässt sich vom Fahrersitz aus hervorragend bedienen und wirkt weitestgehend hochwertig. Lediglich die Mittelarmlehne knarzt etwas.

Mein BMW 1er Coupé war ausgestattet mit Klimaautomatik, Sitzheizung, Navigationssystem Business mit Freisprecheinrichtung, Schiebedach, Multifunktionslenkrad und Fernlichtassistent.

Fahrbericht BMW 1er Coupé E82 120i

Der Unterhalt

Ich bin mit dem 1er BMW überwiegend Stadtverkehr (zur Arbeit) gefahren. Mein Verbrauch lag daher meist bei etwa 9 Liter Super.

Aufgrund des kleinen Motors war der BMW auch bei Steuern (rd. 106 €) und Versicherung (712 € bei SF 10 bei VK und HP) angemessen im Unterhalt.

Da die Inspektion nicht jährlich sondern nach Anzeige anfällt, musste ich mit dem BMW 1er – während er in meinem Besitz war – nicht zur Vertragswerkstatt.

Auch wenn der ruckelnde Motor mich genervt hat, habe ich mir nur schweren Herzens von meinem 1er Coupé getrennt.

 

Text: AS
Fotos: AS

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here