In diesem Beitrag zum Thema „Wie Du ein gutes gebrauchtes Auto findest“ geht es um die Fahrzeugpapiere. Sofern sie vorhanden sind, geben auch sie Dir Auskunft über Alter, Nutzung und Pflegezustand des Autos. Ich werde die meiner Meinung nach wichtigsten Papiere erläutern.

Serviceheft anschauen

Ein gebrauchtes Auto mit einem Serviceheft ist viel wert. In diesem kannst Du nachvollziehen ob alle vorgegebenen Wartungen eingehalten wurden und wo die Wartungsarbeiten jeweils durchgeführt worden sind. Fehlen Wartungen (entsprechend dem Serviceplan) sprich den Verkäufer darauf an, warum er diese ausgelassen hat. Sind Lücken im Serviceheft wurde der Wagen vermutlich nicht gut gepflegt bzw. gewartet, gleichzeitig hast Du aber auch ein Argument, den Verkaufspreis zu drücken.

Gerade bei älteren Fahrzeugen gibt es kein Serviceheft mehr. Entweder der Vorbesitzer hat es verloren oder der Händler hat es vernichtet (soll vorkommen). Hier lohnt ein Blick auf andere Hinweise am Fahrzeug, wann die letzte Wartung durchgeführt wurde (siehe Motor).

Tipp:

Frage neben dem Serviceheft auch nach den bisherigen Werkstattrechnungen. Beim Durchsehen der Rechnungen siehst Du genau, was bereits bei dem Fahrzeug an Reparaturen angefallen ist und kannst Dir einen Eindruck darüber verschaffen, was (aufgrund von Laufleistung/Alter) als nächste Reparatur (insbesondere bei Verschleißteilen wie Kupplung, Reifen, Bremsen) zu erwarten ist.

Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I

Aus dem Fahrzeugschein lässt sich entnehmen, wann das Auto genau zugelassen wurde und welche technischen Merkmale (Leistung, Gewicht, Abmessungen, etc.) es hat.

Auch von Interesse ist der im Fahrzeugschein aufgeführte Termin für die nächste Haupt- und Abgasuntersuchung. Sollte diese bereits in wenigen Monaten anstehen, kannst Du dies als Verhandlungsmasse nehmen um entweder die fällige Untersuchung durch den Verkäufer machen zu lassen oder, wenn Du die Untersuchung selbst machen lässt, den Preis zu drücken.

Tipp:

Frage den Verkäufer nach dem letzten Bericht von der Haupt- und Abgasuntersuchung. Darin kannst Du Anhaltspunkte über bereits bekannte Mängel am Fahrzeug finden.

Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II

Im Fahrzeugbrief bekommst Du Auskunft, wer die letzten beiden Halter waren und wieviele Fahrzeughalter das Auto bereits hatte. Je mehr Fahrzeughalter das Fahrzeug hatte, desto schlechter ist vermutlich der Pflegezustand des Autos.

Bei den Fahrzeughaltern solltest Du darauf achten, wer dort eingetragen ist. Sind hier z.B. Firmen eingetragen, bei denen ein häufiger Fahrerwechsel üblich ist (z.B. Mietwagen oder Pflegedienst) wurde das Auto vermutlich stark beansprucht und wenig gepflegt.

Tipp:

Bei der Fahrzeugsuche über die bekannte Onlineportale kannst Du die Anzahl an Fahrzeughaltern eingrenzen (siehe Gebrauchtwagensuche).

Gerne kannst Du Dir auch meine kostenlose Gebrauchtwagen-Checkliste anfordern.

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here