Der Opel Grandland X ist eine durchaus schicke und günstige Alternative zum Platzhirschen VW Tiguan im Segment der Kompakt-SUVs. Ansprechendes Design und einen günstigen Preis bieten allerdings auch andere. Womit der Opel Grandland X Innovation überzeugen kann und für wen der Opel eine echt Alternative ist, erfährst Du in diesem Fahrbericht.

Es gibt Autos, die bleiben mir auch nach dem Fahrbericht noch lange in Erinnerung. Dazu zählen z.B. ein Ferrari California oder ein BMW M550i. Auch Autos aus dem Brot-und-Butter-Segment der Hersteller können überzeugen, wie beispielsweise die Giulia von Alfa Romeo. Der Opel Grandland X ist ein durchaus gutes Auto, aber Begeisterung hat er nicht bei mir wecken können. Mehr dazu im Fahrbericht.

Optisch ein Opel, unterm Blech ein Franzose

Der Opel Grandland X ist seit 2017 auf dem Markt und von der Größe her der Nachfolger des wenig erfolgreichen Opel Antara. Technisch basiert der Grandland X allerdings auf der SUV-Basis von Peugeot und teilt sich den Unterbau mit dem Peugeot 3008 sowie dem Citroën C5 Aircross.

Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo Fahrbericht

Auf den ersten Blick sieht man dem Opel die Verwandtschaft mit den Franzosen nicht an. Mit seinem breiten Kühlergrill sowie den schmal zulaufenden Scheinwerfern sieht er von vorn wie ein echter Opel aus. Die ansteigende Seitenlinie und das dynamische Heck lassen den Opel sehr sportlich auf der Straße stehen. Besonders gut gefällt mir das Heckdesign. Wie schon beim aktuellen Astra haben die Designer die C-Säule am oberen Ende schwarz unterlegt, so dass das Dach darüber zu schweben scheint. Die Wölbung in der Heckklappe erinnert mich an den ersten BMW 1er und sorgt für einen knackigen Abschluss.

Außen und innen typisch Opel

Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo Fahrbericht

Im Innenraum empfängt mich das aktuelle Opel-Design, welches ich mehr oder weniger schon aus dem Opel Astra oder dem Opel Insignia kenne. Das Armaturenbrett empfängt den Fahrer mit einem großen Zentraldisplay für das Infotainment, welches von den Lüftungsdüsen eingerahmt wird. Das Design des Cockpits ist ansprechend, die Materialqualität meistens gut. Je tiefer ich im Cockpit nach unten greife, desto einfacher werden jedoch die Materialien. Die Funktionalität ist gut – alles lässt sich gut vom Fahrersitz aus bedienen.

Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo Fahrbericht

Im Innenraum kommen vier Erwachsene gut unter. Vorn und hinten finden alle ausreichend Platz. Der Kofferraum bietet mit 514 Liter genug Platz für das dazugehörige Gepäck. Insgesamt lässt sich der Laderaum auf bis zu 1.650 Liter vergrößern, so dass auch ein kleiner Möbeleinkauf dort untergebracht werden kann.

Beim Fahrerlebnis bietet der Opel Grandland X eher Schonkost

Beim Fahren überzeugt der Opel mit einem gut abgestimmten Fahrwerk. Anders als sein französischer Bruder Peugeot 3008 rollt er etwas straffer ab. Die Lenkung ist leichtgängig und bietet dennoch genug Rückmeldung.

Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo Fahrbericht

Wenig überzeugen konnte mich der 130 PS Benziner, der aus dem Peugeot-Regal stammt. Auch wenn der Motor angenehm läuft, wirkt er in Zusammenarbeit mit der Automatik sehr schwach. Wirklich Fahrfreude kommt mit dem Opel nicht auf. Man kommt jedoch voran.

Solider Kompakt-SUV mit Potential für mehr

Gerade beim Fahren muss mir ein Wagen Freude bereiten. Auch wenn mich der Opel Grandland X Innovation mit schickem Design und ausreichend Platz überzeugen konnte, bietet er beim Fahren nur Schonkost. Wer einen günstigen SUV mit ausreichend Platz und ansprechendem Design sucht, bekommt mit dem Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo ein gutes Auto. Als junger Gebrauchtwagen ist das von mir getestete Modell bereits ab rund 24.000,- € erhältlich. Einen Marktüberblick kannst Du Dir wie immer mit meiner vorkonfigurierten Suche verschaffen.

Wer übrigens gerne sportlich mit einem Grandland X unterwegs sein möchte, sollte zu einer stärkeren Motorisierung greifen. Den Grandland X gibt es inzwischen auch als Plug-in-Hybrid, wo die Antriebseinheit je nach Modell 224 PS bis 300 PS bringt und der Opel bis zu 235 km/h schnell ist.  

Leistungsdaten des von mir gefahrenen Opel Grandland X Innovation 1.2 Direct Injection Turbo

Motor:Vierzylinder-Benzinmotor
Kraftübertragung:Achtgang-Automatikgetriebe
(Vorderradantrieb)
Hubraum:1.199 cm³
max. Leistung:96 kW / 130 PS
Beschleunigung von 0-100 km/h:10,3 s
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kombiniert):5,2 l
Höchstgeschwindigkeit:196 km/h
Abmessungen (L x B x H):4.477 x 1.856 x 1.609 mm

Text: AS
Fotos: AS