Es ist gar nicht lange her, da hatte fast jeder Autohersteller ein kleines Cabriolet im Modellprogramm. Der Peugeot 207 CC zählte dabei zu den populärsten Vertretern. Wieviel Cabrio-Feeling der kleine Flitzer wirklich verbreitet, erfährst Du in meinem aktuellen Fahrbericht.

Mir hat das kleine Stahldachcabriolet von Peugeot immer gut gefallen. Leider wurde der 207 CC nach zwei Modellgenerationen im Jahr 2015 ohne Nachfolger eingestellt. Bei immer mehr Herstellern verschwinden die Stahldachcabriolets langsam aus dem Sortiment. Aufgrund der inzwischen sehr strapazierfähigen du komfortablen Stoffdächer bringt ein Blechdach mit seiner sperrigen Konstruktion und seinem hohen Gewicht mehr Nach- als Vorteile mit sich. Vermutlich ist der Peugeot 207 CC auch deswegen aus dem Modellprogramm von Peugeot gestrichen worden. Da aber auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach wie vor erhältlich ist, möchte ich dem kleinen Flitzer einen Fahrbericht spendieren.

Kleiner Keil – Peugeot 207 CC mit sportlicher Optik

Vom Design her gefällt mir der Peugeot 207 CC sehr gut. Auch wenn die Dachkonstruktion wie ein kleiner Rucksack das Heck vergrößert, wirkt die Formensprache des 207 CC dennoch gelungen. Die Frontpartie mit dem großen Kühlergrill und den schmal zulaufenden Scheinwerfern sorgt für einen sportlichen Auftritt. Die Seitenlinie steigt bis zum Heck deutlich an, so dass der Peugeot von der Seite wie ein Keil wirkt. Das Heck ist verhältnismäßig hoch und breit, passt aber insgesamt gut zum restlichen Erscheinungsbild.

Peugeot 207 CC Fahrbericht

Im Innenraum wird man von einem schicken Cockpit empfangen. Die Materialanmutung ist für einen Kleinwagen hochwertig und die Verarbeitung gut. Für groß gewachsene wie mich lassen sich jedoch Lenkrad und Sitz nicht weit genug einstellen. Die Sitzposition bleibt auch nach vielem hin- und herstellen suboptimal. Auf der Rückbank haben aufgrund des kaum vorhandenen Beinraums nur Kleinkinder Platz. Besser ist dort kleines Gepäck aufgehoben.

Cabrio-Feeling in 25 Sekunden

Peugeot 207 CC Fahrbericht

Der Peugeot 207 CC benötigt für die Verwandlung vom Coupé zum Cabriolet gerade mal 25 Sekunden. Das Dach versenkt sich elektrisch und kann bis 10 km/h ein- oder aus ausgeklappt werden.
Aufgrund des fehlenden Daches ist in der Regel die Karosserie weniger verwindungssteif. Peugeot hat den 207 CC aber solide gebaut, so dass der Wagen nur bei sehr groben Verwerfungen ins zittern gerät.

Wo wir gerade schon beim Fahren sind. Der 1,6-Liter-Vierzylinder wurde gemeinsam mit BMW entwickelt und bringt den Peugeot trotz der 1,4-Tonnen-Leergewicht tapfer voran. Für Überholmanöver benötigt der Motor mit seinen 120 PS hohe Drehzahlen, so dass fleißiges Schalten angesagt ist. Schaltvorgänge gehen dank der präzisen 5-Gang-Box gut von der Hand. Um den Peugeot 207 CC sportlicher bewegen zu können, würde ich zum nächstgrößeren Motor mit Turbo und 150 PS greifen.

Sportliches Fahrverhalten macht Lust auf mehr

Der Federungskomfort ist für einen Kleinwagen gut. Lenkung und Fahrwerk sind sportlich ausgelegt. Bereits nach wenigen Kilometern auf der Landstraße stellt sich bei mir Cabrio-Feeling ein. Am Ende möchte ich aus dem 207 CC gar nicht mehr aussteigen.

Wer einen Peugeot 207 CC sein eigen nennen will, muss für einen gepflegten Gebrauchtwagen mindestens 5.000,- Euro ausgeben. Die meisten Fahrzeuge sind gut ausgestattet und bringen schon Klimaautomatik, CD-Radio sowie Parkpiepser mit. Einen Marktüberblick kannst Du Dir wie immer mit meiner vorkonfigurierten Suche verschaffen.

Wie bei anderen Cabriolets sollte man sich vor dem Kauf das Dach genau ansehen. Eine Fahrt durch die Waschhalle (natürlich mit geschlossenem Dach) bringt eventuelle Undichtigkeiten ans Tageslicht. Beim Öffnen und Schließen gilt es auf Auffälligkeiten zu achten.

Leistungsdaten des von mir gefahrenen Peugeot 207 CC

Motor:4-Zylinder-Benzinmotor
Kraftübertragung:5-Gang-Schaltgetriebe (Vorderradantrieb)
Hubraum:1.598 cm³
max. Leistung:88 kW / 120 PS
Beschleunigung von 0-100 km/h:10,7 s
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kombiniert):6,5 l
Höchstgeschwindigkeit:200 km/h
Abmessungen (L x B x H):4.037 x 1.750 x 1.397 mm

Text: AS
Fotos: AS

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here