Anzeige

Es gibt Situationen im Leben eines Autofahrers, die brennen sich nachhaltig in sein Gedächtnis ein. Dazu gehören zweifelsohne auch die Pannen, die man in seinem Autofahrerleben so mitmacht. Vom einfachen Platten bis zu einem Totalausfall des Autos kann dabei alles passieren. Grund genug von anderen Bloggern zu erfahren, was ihre „ungewöhnlichsten Autopannen“ waren. Hier ist die Zusammenfassung zu meiner Blogparade „meine ungewöhnlichste Autopanne“.

Meist ist es kein schönes Erlebnis mit dem Auto liegen zu bleiben. Im Nachhinein kann man aber über die meisten Autopannen durchaus schmunzeln. Da ich selbst schon ungewöhnliche Autopannen miterlebt habe, möchte ich gerne von anderen Bloggern erfahren, was sie schon in Autopannen durchgemacht haben. Deshalb habe ich Ende 2020 meine Blogparade „meine ungewöhnlichste Autopanne“ gestartet. Wie immer habe ich spannende Beiträge dazu erhalten. Gerne möchte ich die Geschichten in diesem Beitrag für Dich zusammenfassen und teilen.

Was eine Autopanne mit Elefanten zu tun hat

Roadtrips sind heutzutage eine beliebte Form des Reisens. Aufgrund guter Erfahrungen in anderen Ländern wagt sich Andreas an einen Roadtrip durch Kenia. Mit dem Mietwagen soll es auf eigene Faust quer durchs Land gehen – natürlich auch mit Abstechern in die Wildparks. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber natürlich läuft einiges schief. Andreas und seine Begleiterin haben nicht nur mit mehreren Autopannen zu kämpfen, sondern müssen sich auch allein durch die Wildnis Afrikas schlagen. Die gesamte Story findest Du auf Andreas Blog travelbloke.de. Vielen Dank für diesen wirklich sehr spannenden Beitrag!

Fahren in der Wüsten will gelernt sein

Kasia und ihr Freund Stefan wagen sich ebenfalls auf einen Roadtrip durch Afrika – allerdings sind sie in Namibia unterwegs. Mit dem Mietwagen geht es auf eigene Faust durch die Wüste Kalahari. In Kasias wunderbaren Beitrag mit vielen tollen Fotos kannst Du nachlesen, was passiert, wenn man den Ratschlägen erfahrener Wüstenbewohnern nicht folgt. Gott sei Dank geht auch diese Autopanne dank einer unverhofften Begegnung glimpflich aus. Die ganze Geschichte findest Du auf Kasias und Stefans Blog stefan-taege.de. Vielen Dank für die wunderbaren Eindrücke aus Namibia!

Warum regnet es plötzlich in der Wüste?

Unerwarteter Weise dreht sich auch Tinas Beitrag zu meiner Blogparade „meine ungewöhnlichste Autopanne“ um ein Erlebnis in Afrika. Bei einer Wüstentour in der Kalahari fordern die schlechten Straßen ihren Tribut beim Mietwagen. Tina und ihre Begleitung Manfred haben mit widrigen Bedingungen mitten in der Wüste zu kämpfen, um ihre Reise fortsetzen zu können. Viele tolle Fotos sowie den spannenden Beitrag findest Du auf Tinas Blog urlaubsreise.blog. Vielen Dank für das Teilen Deiner Geschichte!

Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen für das Interesse sowie die Teilnahme an meiner Blogparade bedanken. Die Blogparade „meine ungewöhnlichste Autopanne“ ist die inzwischen fünfte Blogparade auf vecartec. Vielleicht magst Du Dir auch die Zusammenfassungen meiner anderen Blogparaden „Mit dem Auto dabei oder doch besser Autofrei?“, „meine Auto-Biografie“, „mein erstes Auto“ sowie „mein schönster Roadtrip“ anschauen.

Text: AS
Foto: pixabay / Hans (CC0)

Anzeige

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here