Nach dem Dieselskandal bietet der VW-Konzern bei allen seinen Volumenmarken einige Modell mit Erdgasantrieb an. Bei Seat wird derzeit der Leon mit einem 130 PS starken Motor mit Erdgasantrieb angeboten. Wie sich der spanische Kompaktwagen mit Erdgasantrieb schlägt und ob er sich so sportlich fährt, wie er aussieht, verrate ich Dir in diesem Fahrbericht.

Der VW Konzern versucht nach dem Dieselskandal wieder verstärkt Motoren mit alternativen Kraftstoffen anzubieten. Neben der Forcierung der Elektromobilität gehört dazu aktuell ein größeres Angebot an Fahrzeugen mit Erdgasantrieb. Autos mit Erdgasantrieb pflegen trotz der aktuellen Umweltdiskussionen nach wie vor ein Nischendasein. Dabei ist ein mit Erdgas angetriebener Motor umweltfreundlicher als ein vergleichbarer Benzin- oder Dieselmotor. In diesem Zusammenhang gibt es nicht nur bei VW selbst, sondern auch bei Skoda, Audi sowie Seat Modelle mit Erdgasantrieb im Programm. Bei Seat gehört dazu der Leon 1.5 TGI. Ich konnte dem kompakten Spanier in meinem letzten Urlaub auf den Zahn fühlen.

Sportlicher Spanier

Auch wenn man es ihm nicht ansieht, basiert der Seat Leon auf der Plattform des VW Golf. Der Leon steht jedoch sportlicher auf der Straße. Mit seinem grimmigen Blick, seinen scharfen Karosseriefalten an der Seite sowie mit dem knackigen Heck gefällt mir der Spanier sehr gut. Der von mir gefahrene Seat Leon trägt zusätzlich noch das FR-Paket, dass mit veränderter Front- und Heckschürze sowie abgedunkelten Scheiben und schicken 18-Zoll-Rädern aufwartet.

Seat Leon FR 1.5 TGI im Fahrbericht

Attraktiver Innenraum mit Abzügen in der B-Note

Im Innenraum empfängt der Seat Leon FR den Fahrer mit Sportsitzen in Teilleder, Sportlenkrad sowie roten Ziernähten auf Sitzen, Schalthebel und Lenkrad. Ansonsten ist Cockpit fahrerorientiert, neigt sich sogar leicht zu ihm hin und ist insgesamt ergonomisch eingerichtet. Auf mich wirkt das Armaturenbrett jedoch sehr wuchtig. Die Verarbeitung ist gut. Jedoch sind die verarbeiteten Materialien nicht immer so hochwertig, wie auf den ersten Blick scheinen. Hier merke ich, dass Seat ebenso wie Skoda zu Volkswagen im Preis sowie in Verarbeitung und Ausstattung einen Respektabstand einhalten muss.

Seat Leon FR 1.5 TGI im Fahrbericht

Wie auch seine Konzernbrüder Audi A3 und VW Golf bietet der Seat Leon FR ausreichend Platz für mindestens vier Erwachsene. Beim Kofferraum müssen jedoch Abstriche gemacht werden. Dieser ist aufgrund des fehlenden Fachs im Unterboden kleiner als bei den vergleichbaren Modellen mit Diesel- oder Benzinantrieb.

Freude beim Fahren und beim Tanken

Positiv überrascht hat mich der Seat Leon FR 1.5 TGI mit seinem Fahrgefühl. Der Ottomotor unter der Motorhaube bietet 130 PS und dank Turboaufladung ausreichend Leistung für Autobahnetappen oder vollgepackte Ausfahrten mit der Familie. Lediglich beim Anvisieren des Topspeeds von 206 km/h geht dem Motor spürbar die Puste aus. Gekoppelt ist Vierzylinder an ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, dass die Gänge schnell und ruckfrei wechselt.

Erfreulicher Weise hat Seat dem Leon einen ausreichend großen Erdgastank mit rd. 17 kg Fassungsvermögen verpasst. Damit sind im Erdgasbetrieb ca. 480 km möglich. Als Reserve steht noch ein Benzintank mit 9 l zur Verfügung, die für max. 150 km reichen. Mit einem Verbrauch von etwa 3,6 kg Erdgas auf 100 km sowie dem günstigen Preis für Erdgas an der Tankstelle lässt sich der Seat sehr preiswert fahren.

Seat Leon FR 1.5 TGI im Fahrbericht

Fahrverhalten passt zur Optik

Passend zu seiner sportlichen Optik zeigt sich auch das Fahrverhalt des Seat Leon FR 1.5 TGI. Der Seat liegt satt auf der Straße und lässt sich auch bei hohem Tempo kaum aus der Ruhe bringen. Auf kurvigen Landstraßen macht mir der Spanier mit seiner direkten aber leichtgängigen Lenkung sowie seiner straffen Abstimmung richtig Spaß. Große Verwerfungen im Straßenasphalt werden zum Teil jedoch sehr harsch weitergegeben. Vermutlich ist dies auf die Bereifung mit 18-Zöllern zurückzuführen.

Sportlicher Kompakte mit günstigem Unterhalt

Ich muss gestehen, dass der Seat Leon FR 1.5 TGI der erste Wagen mit Erdgasantrieb für mich war. In Summe hat mich der kompakte Spanier echt positiv überrascht. Der Antrieb ist ausreichend stark und macht mit dem sportlichen Fahrverhalten richtig Laune. Verbunden mit den überschaubaren Kosten beim Tanken ist der Seat Leon ein sehr attraktives Gesamtpaket.

Auch beim Kaufpreis kann der Seat Leon FR 1.5 TGI überzeugen. Junge Gebrauchte mit dem 130 PS-Motor sind ab 16.500,- € zu haben. Einen Marktüberblick kannst Du Dir wie immer mit meiner vorkonfigurierten Suche verschaffen.

Leistungsdaten des von mir gefahrenen Seat Leon FR 1.5 TGI

Motor:Vierzylinder-Ottomotor (Bivalent)
Kraftübertragung:Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
(Vorderradantrieb)
Hubraum:1.498 cm³
max. Leistung:96 kW /130 PS
Beschleunigung von 0-100 km/h:10,1 s
Durchschnittsverbrauch auf 100 km (kombiniert):3,6 kg (Gas)
Höchstgeschwindigkeit:206 km/h
Abmessungen (L x B x H):4.263 x 1.816 x 1.431 mm

Text: AS
Fotos: AS

Kommentiere diesen Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here